Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Bild-Zeitung: Ex-Nationalspieler Jansen beendet seine Karriere

Fußball Bild-Zeitung: Ex-Nationalspieler Jansen beendet seine Karriere

Der frühere Fußball-Nationalspieler Marcell Jansen hat seine Karriere beendet. Das bestätigte der 29-Jährige im Gespräch mit der Bild-Zeitung. "Ich habe lange überlegt.

Voriger Artikel
Dani Alves: Guardiola wollte Brasiliens Nationalcoach werden
Nächster Artikel
Gold Cup: Titelverteidiger USA startet mit mühevollem Sieg

Bild-Zeitung: Ex-Nationalspieler Jansen beendet seine Karriere

Quelle: SID-IMAGES/SID-IMAGES

Köln. Einige Tage, einige Wochen sogar", sagte der gebürtige Mönchengladbacher: "Doch nun ist es für mich klar: Meine Karriere ist vorbei, ich höre auf."

Jansen bestritt von 2005 bis 2015 insgesamt 242 Bundesligaspiele für Borussia Mönchengladbach (2005-2007), Bayern München (2007-2008) und den Hamburger SV (2008-2015), hinzu kamen 45 Länderspiele für Deutschland. Zu einem vierten Verein will er nicht mehr wechseln. "Es gab sehr tolle Angebote", sagte er: "Aber für mich ist ein Weitermachen keine Option." Er könne nicht "zwei, drei Jahre noch irgendwo spielen, wo ich nicht zu 100 Prozent dahinterstehe".

Die letzten sieben Jahre sei er sehr emotional mit dem HSV verbunden gewesen und werde den Verein immer lieben, verriet Jansen: "Aber jetzt irgendein neuer Klub? Nein! Ich will keinen Verein und keine Fans anlügen oder ihnen etwas vormachen." Sein Gefühl sage ihm, dass "drei Vereine in meiner Karriere reichen. Ich kann jetzt nicht plötzlich ein anderes Wappen küssen."

Er habe einige neue Projekte im Kopf, sagte der ehemalige Abwehrspieler, von dem sich der HSV nach der vergangenen Saison getrennt hatte. "Ein Start-up zum Beispiel. Davon träume ich - und das setze ich um. Mit 100 Prozent Leidenschaft, da brenne ich", erklärte Jansen. Er habe das Glück gehabt, "in elf Jahren Bundesliga gutes Geld zu verdienen und nun frei entscheiden zu können".

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr