Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Blatter: "Jeder Tag im Leben ist ein Festtag"

Fußball Blatter: "Jeder Tag im Leben ist ein Festtag"

Der ehemalige FIFA-Präsident Joseph S. Blatter feiert am Donnerstag (10. März) seinen 80. Geburtstag in Zürich mit über 100 Gästen. "Das Motto der Feier ist auch das meines Lebens: 'Jeder Tag im Leben ist ein Festtag'", sagte der für sechs Jahre suspendierte Schweizer im SID-Interview: "Es wird sehr locker zugehen.

Voriger Artikel
Hessens Innenminister Beuth fordert Punktabzug bei Pyro-Vorfall
Nächster Artikel
Guardiola: Treffen mit Begiristain in Amsterdam

Blatter: "Jeder Tag im Leben ist ein Festtag"

Quelle: EQ Images / PIXATHLON/SID-IMAGES

Zürich. "

Auf der 107 Namen umfassenden Gästeliste steht beispielsweise auch Ex-Nationalspieler Günter Netzer. Als besonderes Highlight wird das Orchester von Pepe Lienhard, das früher mit Udo Jürgens auftrat, spielen.

"Sehr positiv finde ich, dass ich am Donnerstag im neunten Jahrzehnt angekommen bin ? dann kann ich wieder meine Nummer 9 auf dem Rücken tragen", sagte Blatter: "Die hatte ich früher als Mittelstürmer schon in den meisten meiner Klubs. Zum 100-jährigen Jubiläum meines Heimatvereins in Visp wurde ich zum 'Uwe Seeler der Alpen' ernannt. Wir sind im gleichen Alter ? und er hat ungefähr die gleiche Statur wie ich. Was die Torquote angeht, war ich genauso gut ? aber nur im Amateurfußball."

Im Anschluss an seinen Geburtstag werde er weiter die Berufung gegen seine Sperre vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS vorbereiten. "Das ist von großer Bedeutung für mich. Das kann man nicht einfach so stehen lassen. Recht muss gesprochen werden, und recht muss demjenigen gegeben werden, der recht hat", sagte Blatter, der zusammen mit UEFA-Präsident Michel Platini Ende 2015 gesperrt worden war: "Ich habe nichts anderes in der Hinterhand, als dass weder Michel Platini noch ich Lügner sind. Man hat uns als Lügner dargestellt. Und das sind wir ganz sicher nicht."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr