Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Blatter bleibt dabei: Kein Stimmenkauf bei der FIFA

Fußball Blatter bleibt dabei: Kein Stimmenkauf bei der FIFA

Der frühere FIFA-Präsident Joseph S. Blatter (80) hat erneut betont, dass weder vor der Vergabe der deutschen WM 2006 Stimmen gekauft wurden noch dass er für seine Wiederwahl im Jahr 2002 zu unlauteren Methoden gegriffen habe.

Voriger Artikel
Ungarn bangt um Kapitän Dzsudzsák
Nächster Artikel
UEFA: Alicia Keys singt beim Champions-League-Finale

Blatter bleibt dabei: Kein Stimmenkauf bei der FIFA

Quelle: FABRICE COFFRINI / SID-IMAGES/AFP

Zürich. "Die WM-Vergabe wird entschieden durch politischen Einfluss, durch Druck", sagte der für sechs Jahre von allen Fußballaktivitäten ausgeschlossene Schweizer der Sport Bild.

Seinen Wahlkampf habe damals niemand finanziert. "Den muss man nicht finanzieren", sagte Blatter: "Nur meine erste Kandidatur gegen Lennart Johansson 1998 war ein Risiko (...). Danach wurde ich immer ohne Probleme von den Delegierten durchgewinkt. Ich musste keinen Wahlkampf machen, weil sie mich kannten."

Sowohl eine gekaufte WM als auch Schwarzgeld für Blatters Wiederwahl waren als mögliche Erklärung für die dubiose Zahlung von 6,7 Millionen Euro durch das deutsche WM-Organisationskomitee genannt worden, die irgendwo bei Skandalfunktionär Mohamed bin Hammam (66/Katar) versandet sind.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. August 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Die Sommerpause ist vorbei – und es geht in die zweite Hälfte des „Laufpasses“ in diesem Jahr. Der Start nach den wettkampffreien Wochen verlief leider etwas holperig. Nun aber. Viel Spaß beim Blättern in den Listen.

mehr