Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Blatter gibt Sitz im IOC auf

Fußball Blatter gibt Sitz im IOC auf

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat seinen Sitz im Internationalen Olympischen Komitee (IOC) aufgegeben. "Er fand es nicht angemessen, sich für acht Jahre wiederwählen zu lassen in dem Wissen, dass seine Amtszeit in sieben Monaten enden wird", sagte IOC-Präsident Thomas Bach zum Abschluss der IOC-Session in Kuala Lumpur.

Voriger Artikel
Geis trifft beim 1:1 von Schalke gegen Twente
Nächster Artikel
Krawalle und Feuer vor Test zwischen Nizza und Neapel

Blatter gibt Sitz im IOC auf

Quelle: KIRILL KUDRYAVTSEV / STF / SID

Kuala Lumpur. Blatter, seit 1999 IOC-Mitglied, war in Kuala Lumpur nicht anwesend.

Der umstrittene FIFA-Präsident hatte am 2. Juni im Zuge des Korruptionsskandals bei der FIFA seinen Rückzug angekündigt. Der Nachfolger Blatters soll am 26. Februar 2016 gewählt werden. Bach dankte dem 79-jährigen Schweizer unter anderem für seinen Einsatz in der Kommission, die den Skandal um die Vergabe der Winterspiele 2002 in Salt Lake City aufgearbeitet hatte.

Blatter hätte kommendes Jahr seinen Sitz ohnehin aufgeben müssen, da er im März 80 Jahre alt wird und damit die Altersgrenze erreicht. Ebenfalls aus Altersgründen nicht mehr gewählt wurden der Amerikaner Jim Easton, ehemaliger Präsident des Internationalen Bogensportverbandes (FITA), sowie der Kolumbianer Andres Botero.

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr