Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Blatter verurteilt Rassismus-Vorfall in Sevilla

Fußball Blatter verurteilt Rassismus-Vorfall in Sevilla

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat die rassistischen Schmähungen einiger Anhänger des spanischen Fußball-Erstligisten Betis Sevilla im Stadtderby beim FC Sevilla scharf verurteilt: "Es macht mich krank zu hören, dass 'Fans' einen Spieler von Real Betis rassistisch beschimpfen", twitterte der 77-jährige Schweizer: "Es ist Zeit für härtere Strafen.

Voriger Artikel
FIFpro schaltet sich sein: Belounis darf hoffen
Nächster Artikel
Ferguson und van Nistelrooy unterstützen ManUnited

Blatter verurteilt Rassismus-Vorfall in Sevilla

Quelle: PIXATHLON

Sevilla. " Er schränkte jedoch ein: "Es bringt nichts, Rassismus mit Geldstrafen zu bekämpfen."

In der 42. Minute war Betis' brasilianischer Innenverteidiger Paulo Afonso Santos Junior beim Stand von 0:1 mit Gelb-Rot vom Platz geschickt worden. Auf dem Weg in die Kabine wurde er von einigen Auswärts-Fans mit Affen-Lauten verunglimpft. Der FC Sevilla gewann mit 4:0.

© 2013 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr