Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Boateng kann spielen - Schweinsteiger oder Khedira?

Fußball Boateng kann spielen - Schweinsteiger oder Khedira?

Entwarnung bei Jerome Boateng: Der Abwehrchef steht der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im EM-Achtelfinale am Sonntag (18.00 Uhr/ZDF) in Lille gegen die Slowakei zur Verfügung.

Voriger Artikel
Ancelotti stützt Ronaldo: "Er lebt für den Fußball"
Nächster Artikel
Offiziell: Trainer Schwartz übernimmt 1. FC Nürnberg

Löw kann mit Boateng planen

Quelle: PATRIK STOLLARZ / SID-IMAGES

Evian. "Er wird morgen spielen", sagte Bundestrainer Joachim Löw am Samstag im ARD-Interview.

Der Innenverteidiger vom deutschen Meister Bayern München hatte zuvor im Teamquartier in Evian ohne Probleme am Abschlusstraining teilgenommen. "Im Grunde genommen hat die Wade heute gehalten. Er hatte keine Probleme, er hat alles absolviert", sagte Löw. Boateng hatte sich im abschließenden Gruppenspiel gegen Nordirland in Paris (1:0) eine "neurogene Verhärtung" in der rechten Wade zugezogen.

Damit könnte die Hereinnahme des genesenen Kapitäns Bastian Schweinsteiger für den bisher enttäuschenden Sami Khedira die einzige Änderung bei Weltmeister Deutschland für das EM-Achtelfinale sein.

"Bastian Schweinsteiger ist auf einem guten Weg, ich freue mich wahnsinnig für ihn, er wird immer besser, immer sicherer, immer selbstbewusster. Er hat seine Defizite aufgearbeitet", sagte Löw, der sich auf einen Einsatz aber noch nicht festlegen wollte: "Es kann durchaus sein, dass es die ein oder andere Veränderung geben wird, da mache ich mir schon noch Gedanken drüber." Er sei sich bei Schweinsteiger derzeit nicht hundertprozentig sicher, ob er auch von Anfang an spielen und 90 Minuten durchhalten könne.

Vor Torhüter Manuel Neuer - der erneut Kapitän wäre, wenn Schweinsteiger auf der Bank bliebe - werden wohl von rechts Joshua Kimmich, Boateng, Mats Hummels und Jonas Hector verteidigen. Neben Toni Kroos spielt Schweinsteiger oder Khedira. Die offensive Dreierreihe hinter Mario Gomez bilden der bei Europameisterschaften noch torlose Thomas Müller, der gegen Nordirland stark verbesserte Mesut Özil und Mario Götze. - Die voraussichtliche deutsche Mannschaftsaufstellung:

1 Neuer/Bayern München (30 Jahre/68 Länderspiele/0 Tore) - 21 Kimmich/Bayern München (21/2/0), 17 Boateng/Bayern München (27/62/0), 5 Hummels/Borussia Dortmund (27/48/4), 3 Hector/1. FC Köln (26/17/1) - 7 Schweinsteiger/Manchester United (31/117/24) oder 6 Khedira/Juventus Turin (29/63/5), 18 Kroos/Real Madrid (26/68/11) - 13 Müller/Bayern München (26/74/32), 8 Özil/FC Arsenal (27/76/19), 19 Götze/Bayern München (24/55/17) - 23 Gomez/Besiktas Istanbul (30/66/28) - Trainer: Löw (56)

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr