Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Boatengs Verletzung "nicht so schlimm" - mehrere Wochen Pause

Fußball Boatengs Verletzung "nicht so schlimm" - mehrere Wochen Pause

Die Oberschenkelverletzung des deutschen Fußball-Weltmeisters Jerome Boateng ist weniger gravierend als befürchtet. "Das erste Gefühl jetzt ist Erleichterung, weil es nicht ganz so schlimm ist", berichtete der Innenverteidiger von Bayern München nach einer Untersuchung in der Praxis von DFB-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt am Freitag bei Sky Sport News HD.

Marseille. Dennoch: Der Bundesliga-Saisonstart mit dem FC Bayern am 26. August könnte gefährdet sein. "Es könnte knapp werden. Es ist eine Muskelverletzung. Ich muss das mit dem Doktor besprechen", sagte Boateng: "Ich bleibe jetzt hier und mache Behandlung, darf dann aber auch ein paar Tage in den Urlaub." Ihn erwarten mehrere Wochen Pause.

Boateng war im EM-Halbfinale am Donnerstag in Marseille gegen Frankreich (0:2) in der 61. Minute ausgewechselt worden. Die Verletzung hatte er ohne Einwirkung eines Gegenspielers bei einem Passversuch erlitten.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
12. Dezember 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Jubeln konnte sie trotzdem. Als eine von fünf Läuferinnen komplettierte Svenja Pingpank von Hannover Athletics das deutsche U23-Frauenteam, das bei der Cross-Europameisterschaft in Samorin (Slowakei) zur Silbermedaille lief.

mehr