Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bochum holt Merkel - Zweijahresvertrag bis 2018

Fußball Bochum holt Merkel - Zweijahresvertrag bis 2018

Fußball-Zweitligist VfL Bochum hat sich die Dienste des ehemaligen Junioren-Nationalspielers Alexander Merkel gesichert. Der 24 Jahre alte Mittelfeldakteur erhielt beim einstigen Erstligisten einen Zweijahresvertrag bis 2018. Zuletzt stand er beim Zweitligisten AC Pisa unter Vertrag.

Voriger Artikel
Brych und Aytekin im Europacup-Einsatz
Nächster Artikel
Löw über Podolski: "Immer eine feste Größe"

Bochum holt Merkel - Zweijahresvertrag bis 2018

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Bochum. Merkel wurde in Almaty geboren und besitzt sowohl die deutsche als auch die kasachische Staatsbürgerschaft. Er entstammt der Jugend des VfB Stuttgart und wechselte bereits mit 16 Jahren zum italienischen Top-Klub AC Mailand. Dort sorgte er für einige Furore und wurde sogar in der Champions League von den Lombarden eingesetzt.

"Nach insgesamt acht Jahren im Ausland bin ich sehr froh, nun wieder in der Heimat zu sein. Ich möchte der Mannschaft schnellstmöglich helfen und meinen Teil dazu beitragen, die Ziele des Vereins zu erreichen", wurde Merkel vom VfL in einer Presseerklärung zitiert.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen SC DhfK Leipzig

Am Mittwochabend unterlagen sie dem SC DHfK Leipzig mit 24:25 (15:11) trotz einer zeitweiligen Achttoreführung.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr