Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Brasiliens Probleme bei der Copa: Umzugs-LKW statt Kabine

Fußball Brasiliens Probleme bei der Copa: Umzugs-LKW statt Kabine

Nach einem Selbstmordattentäter, trampelnden Nachwuchskickern und einem Tropensturm nun auch noch ein LKW als Behelfsumkleide: Die brasilianische Fußball-Nationalmannschaft stolpert bei der Copa America in den USA von einem Trainings-Handicap ins nächste.

Voriger Artikel
Copa America: Kurzarbeiter Messi brilliert, Vidal mit Doppelpack
Nächster Artikel
Sexskandal um De Gea: Del Bosque hält zu seinem Keeper

Brasiliens Probleme bei der Copa: Umzugs-LKW statt Kabine

Quelle: MIKE EHRMANN / SID-IMAGES/AFP

Boston. Am Freitag stand den Seleção-Stars auf dem Gelände der elitären Harvard-Universität vor den Toren Bostons nur die Ladefläche eines Möbel-Lastwagens als Umzugsmöglichkeit zur Verfügung. Die Dusche musste bis zur Rückkehr ins Hotel warten.

Es war bereits der vierte "Zwischenfall" für den Rekord-Weltmeister. Noch vor dem Copa-Auftakt wurde das vorgesehene Trainingsgelände der UCLA-Universität von Los Angeles nach tödlichen Schüssen eines Selbstmordattentäters gegen einen Professor kurzfristig geschlossen. Platzwechsel hieß es auch in Orlando, weil ein Jugendturnier auf dem zunächst vorgesehenen Feld den Rasen ramponiert hatte. Und dann wirbelte noch Tropensturm Colin mit heftigen Regenfällen den Traininsplan durcheinander.

Trotz der Widrigkeiten wollen die Brasilianer am Sonntag gegen Peru in der Gruppe B ihren Viertelfinaleinzug perfekt machen, benötigen dazu gegen das punktgleiche Andenteam (beide 4 Zähler) wegen der besseren Tordifferenz ein Remis. Die Runde der letzten Acht hat auch Ecuador (2 Punkte) im Duell gegen Haiti im Visier, das nach zwei Niederlagen keine Chance mehr auf ein Weiterkommen hat.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. November 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Die 10. Auflage des Airportruns im vergangenen Frühjahr ist die letzte gewesen – zumindest vorerst. Der Lauf, der mit seinen rund 2000 Teilnehmern zu den größten der Region gehörte, wird 2018 nicht stattfinden. „Wir wollen 2019 einen Neubeginn starten“, ergänzte er.

mehr