Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Braunschweig bezwingt Heidenheim dank Khelifi

Fußball Braunschweig bezwingt Heidenheim dank Khelifi

Eintracht Braunschweig hat den Höhenflug des 1. FC Heidenheim gestoppt und in der 2. Fußball-Bundesliga den Anschluss an die Aufstiegsplätze hergestellt. Die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht setzte sich in einer schwachen Begegnung verdient mit 1:0 (0:0) durch.

Voriger Artikel
0:0 gegen Sandhausen: Bielefeld kann nicht mehr gewinnen
Nächster Artikel
Finnland: SJK Seinäjoen Meister

Braunschweig bezwingt Heidenheim dank Khelifi

Quelle: firo Sportphoto / Volker Nagraszus / SID-IMAGES/FIRO

Braunschweig. Für die Entscheidung sorgte Salim Khelifi (77.) erst in der Schlussphase.

Vor 20.340 Zuschauern taten sich beide Mannschaften in der ereignisarmen ersten Halbzeit schwer. Weder die Heidenheimer, die zuletzt zwei Siege ohne Gegentreffer gefeiert hatten, noch die Gastgeber konnten sich in einem lange enttäuschenden Spiel klare Chancen erspielen. Am ehesten hatte noch Braunschweigs Ken Reichel kurz vor der Pause die Möglichkeit zur Führung. Der Mittelfeldspieler scheiterte jedoch aus kurzer Distanz (43.).

Heidenheim hat noch nie gegen die Niedersachsen gewonnen und tat sich auch in der zweiten Halbzeit weiter schwer. Braunschweig hingegen fand offensiv langsam besser in die Begegnung und belohnte sich, als sich Khelifi den Ball außerhalb des Strafraums zurechtlegte und einfach abzog.

Beste Spieler des ehemaligen Bundesligisten waren Torhüter Rafal Gikiewicz und Marcel Correia, bei den Heidenheimern konnten Kevin Kraus und Smail Morabit überzeugen.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
23. Juni 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Gesamtwertung Frauen Ranking-Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 DetsRaceTeam 444 18 2. Marx Beate 1979 DetsRaceTeam 255 13 3. Lyda Hannelore 1958 DetsRaceTeam 227 15 4. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 121 8 5. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel Schuhm [...]

mehr