Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Breitenreiter über Draxler-Transfer: "Unseren besten Spieler verloren"

Fußball Breitenreiter über Draxler-Transfer: "Unseren besten Spieler verloren"

Für Trainer André Breitenreiter ist der Weggang des Fußball-Weltmeisters Julian Draxler vom Bundesligisten Schalke 04 ein schwerer Verlust. "Wir haben unseren besten Spieler verloren, die Qualität ist gesunken", sagte der Coach der Königsblauen am Mittwoch: "Wir müssen versuchen, das Bestmögliche daraus zu machen.

Voriger Artikel
Mutko wieder Russlands Fußball-Boss: "Sind am Rande des Bankrotts"
Nächster Artikel
3. Liga: Münster gegen Osnabrück zweimal ohne Gästefans

Breitenreiter über Draxler-Transfer: "Unseren besten Spieler verloren"

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Gelsenkirchen. "

Am Montag hatten die Gelsenkirchener den 21-jährigen Draxler für 35 Millionen Euro plus Zuschläge zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg transferiert. Einen Ersatz verpflichtete Sportvorstand Horst Heldt nicht, weil der VfB Stuttgart den ins Auge gefassten Serben Filip Kostic nicht freigab.

Für Draxler in die Bresche springen sollen nun Spieler, die teilweise noch jünger als der Weltmeister sind - wie Leroy Sané (19), Leon Goretzka (20) oder Max Meyer (19). "Die jungen Spieler werden heutzutage sehr gepudert und gehypt. Das ist ein schmaler Grat, denn trotzdem brauchen sie Zeit, um sich zu entwickeln. Wir alle müssen uns in die Pflicht nehmen, denn diese Jungs sind oftmals sehr sensibel. Wir dürfen die jungen Talente nicht verbrennen", sagte Breitenreiter.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr