Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bremens Junuzovic hakt Di-Santo-Abgang ab: "Lücke, die es zu füllen gilt"

Fußball Bremens Junuzovic hakt Di-Santo-Abgang ab: "Lücke, die es zu füllen gilt"

Mittelfeldregisseur Zlatko Junuzovic vom Fußball-Bundesligisten Werder Bremen hat den Wechsel von Torjäger Franco Di Santo zum Ligarivalen Schalke 04 mittlerweile zu den Akten gelegt.

Voriger Artikel
KSC holt Tunesier Gouaida auf Leihbasis
Nächster Artikel
Mainz leiht Torhüter Zentner nach Kiel aus

Bremens Junuzovic hakt Di-Santo-Abgang ab: "Lücke, die es zu füllen gilt"

Quelle: Cathrin M??ller/M.i.S. / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Bremen. "Natürlich kam sein Abgang zu einem bitteren Zeitpunkt. Di Santo hat eine große Lücke hinterlassen, die es aber jetzt auszufüllen gilt", sagte der 27-Jährige im Interview mit goal.com.

Dass der Abgang des Argentiniers seit knapp einem Monat Dauerthema rund um das Weserstadion ist, verwundert den österreichischen Nationalspieler keineswegs. "Wenn einer unserer besten Spieler geht, polarisiert das. Franco war stets gefährlich und hat immer seine Tore gemacht hat", äußerte Junuzovic. Dass über seinen Weggang gesprochen werde, sei daher ebenso "logisch" wie der Fakt, "dass es dem Trainer irgendwann zu viel wird", ergänzte Junuzovic.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen SC DhfK Leipzig

Am Mittwochabend unterlagen sie dem SC DHfK Leipzig mit 24:25 (15:11) trotz einer zeitweiligen Achttoreführung.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr