Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Brych zum Schiedsrichter des Jahres gewählt

Fußball Brych zum Schiedsrichter des Jahres gewählt

Felix Brych ist Deutschlands Schiedsrichter des Jahres 2014/15. Das teilte die Schiedsrichterkommission des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit. Der 40-Jährige aus München wurde am Dienstagabend in Mainz durch DFB-Präsident Wolfgang Niersbach geehrt.

Voriger Artikel
Gerd Müller an Alzheimer erkrankt
Nächster Artikel
Nationalspieler Rüdiger zurück im Training

Brych zum Schiedsrichter des Jahres gewählt

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

Mainz. "Ich freue mich wirklich sehr über diese Auszeichnung. Es ist eine Bestätigung der Schiedsrichterkommission dafür, dass ich in der vergangenen Saison stabile Leistungen geboten habe. Das hatte ich nicht unbedingt erwartet, weil ich nicht genau wusste, wie ich nach der Weltmeisterschaft wieder in Tritt komme", sagte Jurist Brych, der die Nachfolge von Felix Zwayer (Berlin) antritt und die Auszeichnung bereits vor zwei Jahren erhalten hatte.

"Felix Brych hat sich diese neuerliche Auszeichnung mehr als verdient. Er gehört für mich zweifellos zu den besten Schiedsrichtern der Welt und pfeift seit Jahren auf konstant hohem Niveau. Dadurch hat er, gerade auch international, viel für das Ansehen der deutschen Schiedsrichter getan", begründet Herbert Fandel, Vorsitzender der DFB-Schiedsrichterkommission, die Entscheidung.

Schiedsrichterin des Jahres wurde Katrin Rafalski. Als Assistentin von Bibiana Steinhaus kam die 33-Jähirge bei der Frauen-WM in Kanada zum Einsatz. "Diese Auszeichnung bedeutet für mich eine große Ehre und eine besondere Wertschätzung meiner Leistung", sagte Rafalski.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr