Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Champions-League-Auftakt: FC Bayern noch ohne Coman

Fußball Champions-League-Auftakt: FC Bayern noch ohne Coman

Fußball-Rekordmeister Bayern München muss zum Auftakt der Champions League am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) gegen den russischen Vizemeister FK Rostow noch auf Kingsley Coman verzichten.

Voriger Artikel
UEFA: Grindel kritisiert geplanten Platini-Auftritt in Athen
Nächster Artikel
Barca möglicherweise wieder mit ter Stegen gegen Celtic

Champions-League-Auftakt: FC Bayern noch ohne Coman

Quelle: pixathlon/SID-IMAGES

München. "Er wird noch nicht spielen und auch nicht auf der Bank sitzen", sagte Trainer Carlo Ancelotti über den französischen Nationalspieler. Er bereite Coman "für Samstag" vor, wenn es in der Bundesliga gegen den FC Ingolstadt geht.

Wie Coman brauchen auch Weltmeister Jerome Boateng und Superstar Arjen Robben nach ihren Verletzungen noch ein bisschen Zeit. "Vielleicht nächste Woche", sagte Ancelotti auf die Frage, wann Boateng und Robben wieder spielen könnten. Beide waren am Sonntag ins Mannschaftstraining zurückgekehrt, benötigten aber "noch einige individuelle Einheiten, um ihre Verfassung zu verbessern", sagte Ancelotti.

Der Italiener sieht beim FC Bayern nach zuletzt drei Halbfinal-Pleiten unter seinem Vorgänger Pep Guardiola "das Potenzial", um die Königsklasse zu gewinnen. "Die Mannschaft ist sehr gut, ich bin glücklich mit ihr, aber in diesem Wettbewerb müssen wir unser Bestes zeigen, um zu gewinnen", sagte Ancelotti (57).

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
EC Hannover Indians siegt gegen Ice Fighters Leipzig

Auch ohne den erkrankten Coach Fred Carroll kam der EC Hannover Indians auf heimischem Eis zu einem 4:0 (0:0, 3:0, 1:0)-Sieg gegen die Ice Fighters Leipzig.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
28. September 2016 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Es war ein interessantes Fernduell. Für Gwendolyn Mewes, die das „Laufpass“-Ranking nahezu uneinholbar anführt, ist in Berlin nach zehn Kilometern eine Zeit von 41:24 Minuten gestoppt worden.

mehr