Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Champions League: Guardiola in der Gruppenphase - Salzburg-Fluch nimmt kein Ende

Fußball Champions League: Guardiola in der Gruppenphase - Salzburg-Fluch nimmt kein Ende

Bayern Münchens Ex-Trainer Pep Guardiola ist mit Manchester City ohne große Mühe in die Gruppenphase der Champions League eingezogen, RB Salzburg hat es hingegen zum neunten Mal nicht geschafft.

Voriger Artikel
Dank Raffael und Hazard: Gladbach knackt den Champions-League-Jackpot
Nächster Artikel
Champions League: Gladbach erwartet erneut schwere Gruppe

Champions League: ManCity locker in der Gruppenphase, Ajax hingegen nicht

Quelle: ANTHONY DEVLIN / SID-IMAGES

Manchester. Der Premier-League-Tabellenführer ManCity gewann nach dem 5:0-Kantersieg aus dem Hinspiel auch das Play-off-Rückspiel gegen den rumänischen Rekordmeister Steaua Bukarest vor heimischer Kulisse 1:0 (0:0). Österreichs Titelträger Salzburg verlor gegen den kroatischen Meister Dinamo Zagreb nach dem 1:1 im Hinspiel das Rückspiel 1:2 (1:1, 1:0) n. V. und scheiterte damit im neunten Anlauf seit 2006 in der Qualifikation.

Auch der niederländische Rekordmeister Ajax Amsterdam muss in der Europa League antreten, der dänische Meister FC Kopenhagen dagegen spielt in der Königsklasse. Ajax verlor ohne Verteidiger Heiko Westermann in der Startelf 1:4 (0:1) beim russischen Vizemeister FK Rostow. Im Hinspiel hatten sich beide 1:1 getrennt. Der dänische Meister FC Kopenhagen mit dem ehemaligen Bundesliga-Trainer Stale Solbakken trennte sich vom israelischen Meister Apoel Nikosia 1:1 (0:0), was nach dem 1:0-Hinspielsieg reichte.

Das einzige Tor für ManCity, bei denen die deutschen Nationalspieler Leroy Sané und Ilkay Gündogan standen aufgrund ihrer Verletzungen noch nicht im Kader standen, erzielte Fabian Delph (56.). Sané hatte am Dienstag allerdings das Abschlusstraining mit der Mannschaft absolviert, sein Debüt für City rückt also immer näher. Zudem schonte Guardiola aufgrund des großen Polsters aus dem Hinspiel Stars wie Sergio Agüero, David Silva oder Raheem Sterling.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr