Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Champions League: Mailand weist UEFA-Kritik am Final-Rasen zurück

Fußball Champions League: Mailand weist UEFA-Kritik am Final-Rasen zurück

Die Stadt Mailand hat sich vehement gegen die UEFA-Kritik am Rasen des Champions-League-Endspiels gewehrt. In einer Mitteilung verschickte die für das San-Siro-Stadion zuständige Behörde aktuelle Fotos der Spielfläche, die den einwandfreien Zustand belegen sollen.

Voriger Artikel
"Knappenschmied" Elgert will doch auf Schalke bleiben
Nächster Artikel
Arsenal-Fans wählen Özil zum "Spieler der Saison"

Champions League: Mailand weist UEFA-Kritik am Final-Rasen zurück

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Mailand. Die beauftragte Firma M-I-Stadio sprach zudem von "perfekten Bedingungen". UEFA-Manager Keith Dalton, der die Debatte ausgelöst hatte, sei "während der dreijährigen Vorbereitung nicht ein einziges Mal im San Siro gesehen worden", hieß es.

Im Mailänder Stadion San Siro steigt am 28. Mai (20.45 Uhr/Sky und ZDF) das Champions-League-Finale zwischen den Madrider Stadtrivalen Atlético und Real. "Wenn wir einen Rasen wollen, der eines Finales würdig ist, müssen wir noch viele Probleme lösen", hatte Dalton vergangene Woche erklärt: "Mit allem Respekt, der leitende Platzwart ist sehr jung, aber er ist der einzige mit technischer Kompetenz. Die anderen können maximal eine Gabel halten."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr