Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Chinas Nationaltrainer Perrin entlassen

Fußball Chinas Nationaltrainer Perrin entlassen

Chinas französischer Nationaltrainer Alain Perrin ist nach gut zweijähriger Amtszeit entlassen worden. Der nationale Verband CFA bestätigte die Trennung vom 59-Jährigen am Freitag auf seiner Homepage.

Voriger Artikel
Aubameyang: "Ich bleibe in Dortmund"
Nächster Artikel
Götze peilt Comeback im Februar an

Chinas Nationaltrainer Perrin entlassen

Quelle: STR / SID-IMAGES

Peking. Ein Nachfolger für Perrin, der mit dem Team aus dem Reich der Mitte in der Qualifikation zur WM-Endrunde zuletzt nur einen Sieg aus vier Spielen holte, steht noch nicht fest.

Zwölf Monate nach Chinas überzeugendem Viertelfinal-Einzug bei der Asienmeisterschaftin in Australien war die Geduld der CFA-Bosse mit dem Nachfolger des Spanier Jose Antonio Camacho zu Ende. Nach Wochen mit mehreren Krisensitzungen wegen der anhaltenden Misere - die Chinesen hatten nach dem Erfolg in Australien in der WM-Ausscheidung abgesehen von einem 12:0 gegen Fußball-Zwerg Bhutan gegen Hongkong nur zwei Nullnummern und gegen Katar 0:1 verloren - zog der Verband nun die Reißleine. Zwei Spiele vor Schluss kann China in der Gruppe C höchstens noch Zweiter werden, müsste jedoch selbst im Idealfall um den Einzug in die dritte Runde der kontinentalen WM-Ausscheidung bangen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr