Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Chinesischer Investor erwirbt weitere Anteile von Slavia Prag

Fußball Chinesischer Investor erwirbt weitere Anteile von Slavia Prag

Der tschechische Traditionsklub Slavia Prag befindet sich künftig fest in chinesischer Hand. Das Unternehmen CEFC China, die siebtgrößte Privatfirma im Reich der Mitte, kaufte 20 Prozent von einem Anteilseigener und besitzt nach Angaben des Europasprechers Pavel Bednar nun 99,964 Prozent des tschechischen Tabellendritten.

Voriger Artikel
Briten ziehen Visum zurück: PSG ohne Aurier zum FC Arsenal
Nächster Artikel
Kahn warnt Lahm vor Manager-Job bei Bayern München

Chinesischer Investor erwirbt weitere Anteile von Slavia Prag

Quelle: PIXATHLON/SID

Prag. Die restlichen Anteile verbleiben in Besitz von Slavia-Fans. CEFC hatte im September 2015 bereits 60 Prozent erworben und den finanziell angeschlagenen Klub wirtschaftlich entlastet.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
21. November 2016 - Frerk Schenker in Laufen in Hannover

Am Sonntag, 27. November, findet auf der Pferderennbahn auf der Neuen Bult in Langenhagen der dritte Steelman statt. Von 11 Uhr morgens an begeben sich dort mehr als 1400 Teilnehmer auf einen Parcours voller Herausforderungen. Mehr dazu lest ihr hier.

mehr