Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Clásico in Barcelona ganz im Zeichen von Cruyff

Fußball Clásico in Barcelona ganz im Zeichen von Cruyff

Der Fußball-Klassiker zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid wird am Samstag ganz im Zeichen des verstorbenen Johan Cruyff stehen. So werden die Barca-Stars um Lionel Messi mit dem Schriftzug "Gràcies Johan" (Danke Johan) auf den Trikots auflaufen.

Voriger Artikel
Augsburg: Trainer Weinzierl blendet Wechselgerüchte aus
Nächster Artikel
Medien: Chelsea bietet 38 Millionen für Torwart-Teenager

Clásico in Barcelona ganz im Zeichen von Cruyff

Quelle: LLUIS GENE / SID-IMAGES

Barcelona. Das gaben die Katalanen bekannt.

Zudem wird der ehemalige Trainer und Spieler des FC Barcelona vor dem Anpfiff mit einer Gedenkminute geehrt, auf der Leinwand wird ein Video mit Höhepunkten aus der Karriere des am vergangenen Donnerstag gestorbenen Niederländers gezeigt. Unter Cruyff hatte mit dem Sieg im Europapokal der Landesmeister 1992 der große internationale Aufstieg des Klubs begonnen.

Auf einer Choreographie der etwa 90.000 Zuschauer soll mit Papptafeln ebenfalls der Schriftzug "Gràcies Johan" gebildet werden. Außerdem sollen alle acht noch lebenden ehemaligen Präsidenten des FC Barcelona im Stadion sein.

Geschlossen ist seit Dienstagabend dagegen der extra eingerichtete Trauerbereich am Stadion. Insgesamt ergriffen an vier Tagen 60.525 Fans die Gelegenheit, sich von Cruyff zu verabschieden, viele legten Blumen nieder oder trugen sich in ein Kondolenzbuch ein. Auch die Profis des FC Barcelona statteten der Gedenkstätte am Dienstag einen Besuch ab.

Unterdessen äußerte sich auch der ehemalige amerikanische Außenminister und Fußball-Fan Henry Kissinger zu Cruyffs Tod. Im niederländischen TV-Sender NOS sagte der 92-Jährige, dass er 1974 bei der Weltmeisterschaft in Deutschland als Zuschauer im Stadion den damaligen Oranje-Kapitän bewundert habe.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr