Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Coach Redknapp verletzt Ehefrau mit Auto schwer

Fußball Coach Redknapp verletzt Ehefrau mit Auto schwer

Der englische Fußball-Trainer Harry Redknapp hat seiner Ehefrau Sandra mit dem gemeinsamen Geländewagen schwere Verletzungen zugefügt. Wie der Telegraph berichtet, habe der 69-Jährige, derzeit Berater des australischen Klubs Central Coast Mariners, seine Gattin am Mittwoch zum Shopping absetzen wollen.

Voriger Artikel
Nagelsmann will mit Hoffenheim weiter ungeschlagen bleiben
Nächster Artikel
Profi-Vertrag für Eintracht-Talent Barkok

Coach Redknapp verletzt Ehefrau mit Auto schwer

Quelle: Andrew Couldridge / PIXATHLON/SID

London. Noch bevor diese gänzlich aus dem Range Rover ausgestiegen war, sei Redknapp losgefahren.

Sandra Redknapp sei mit dem Fuß und ihrem Mantel am Auto hängen geblieben und mitgeschleift worden. Die heftig blutende Trainer-Gattin wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und operiert. Mittlerweile soll es ihr den Umständen entsprechend gut gehen.

Redknapp gehört zu den bekanntesten Trainern Englands. In der Premier League war er für West Ham United, den FC Portsmouth, den FC Southampton, Tottenham Hotspur und die Queens Park Rangers verantwortlich. Zuletzt trainierte Redknapp kurzzeitig die jordanische Nationalmannschaft. 1990 war er in einen schlimmen Autounfall verwickelt gewesen, bei dem er schwere Verletzungen erlitten hatte.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr