Volltextsuche über das Angebot:

-3 ° / -5 ° Nebel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Comeback am Samstag: Superstar Ronaldo soll gegen Osasuna spielen

Fußball Comeback am Samstag: Superstar Ronaldo soll gegen Osasuna spielen

Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo steht unmittelbar vor dem Comeback. Zwei Monate nach seiner im EM-Finale gegen Frankreich erlittenen Knieverletzung bestätigte Real Madrids Trainer Zinedine Zidane am Freitag, dass er am Samstag gegen CD Osasuna (16.00 Uhr) mit seinem Europameister plant.

Voriger Artikel
Freiburg vor Heimspiel-Debüt mit Abwehrsorgen
Nächster Artikel
FIFA-Ethiker: Lebenslange Sperre für Jeffrey Webb

Comeback am Samstag: Superstar Ronaldo soll gegen Osasuna spielen

Quelle: MarcaMedia / SID-IMAGES/PIXATHLON

Madrid. "Wir sind glücklich, dass er wieder bei uns ist", sagte Zidane: "Cristiano Ronaldo ist ein wichtiger Spieler für dieses Team und ich möchte ihn immer dabei haben." Ob der 31 Jahre alte Torjäger von Anfang an spielen soll oder erst als Einwechselspieler zum Zug kommt, verriet Zidane nicht.

Ronaldo, der Ende August zum dritten Mal als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet worden war, hatte sich am 10. Juli beim 1:0-Triumph nach Verlängerung im EM-Endspiel gegen Gastgeber Frankreich nach einem Foul von Dimitri Payet in der achten Minute eine Innenbandzerrung im linken Knie zugezogen und musste ausgewechselt werden.

Ohne ihren Kapitän erkämpften die Portugiesen zum ersten Mal den Titel.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr