Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Comeback des Tages: Franck Ribéry (Bayern München)

Fußball Comeback des Tages: Franck Ribéry (Bayern München)

Als Franck Ribéry in der 75. Minute bei der 1:3-Niederlage des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München bei Borussia Mönchengladbach eingewechselt wurde, endete für den Franzosen eine fast neunmonatige Leidenszeit.

Voriger Artikel
Pechvogel des Tages: Anthony Modeste (1. FC Köln)
Nächster Artikel
Foul des Tages: Sebastian Boenisch (Bayer Leverkusen)

Comeback des Tages: Franck Ribéry (Bayern München)

Quelle: FIRO/SID

Mönchengladbach. Der 32-Jährige hatte im März in der Champions League gegen Schachtjor Donezk eine Sprunggelenkverletzung erlitten. Aus der zunächst prognostizierten dreitägigen Pause und wurde fast ein Dreivierteljahr.

"Es ist schön, wieder zurück zu sein", sagte Ribéry, der sechs Minuten nach seiner Einwechslung den Ehrentreffer erzielte und einen guten Eindruck hinterließ. "Ich bin aber noch nicht bei hundert Prozent. Ich habe erst zwei Trainingseinheiten mit der Mannschaft absolviert", sagte der Superstar.

Durch Ribéry hat Trainer Pep Guardiola wieder eine Option mehr. "Wir freuen uns sehr für ihn, dass er nach der langen Verletzung wieder dabei ist. Das ist vor allem wichtig für Franck. Kompliment an ihn", sagte der Spanier.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Dezember 2017 - Frerk Schenker in Laufen in Hannover

Der Frauenlauf Hannover kommt zurück. Nach einer Pause in diesem Jahr findet die Veranstaltung 2018 wieder statt. Termin ist der 29. September. Start und Ziel ist auf dem Gelände des Aspria am Maschsee.

mehr