Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Comeback des Tages: Jerome Boateng (Bayern München)

Fußball Comeback des Tages: Jerome Boateng (Bayern München)

Jerome Boateng hatte es offenbar eilig. Der Fußballer des Jahres fand keine Zeit, um über sein Kurz-Comeback zu sprechen. Dabei war in den wenigen Minuten, die er auf dem Rasen stand, doch einiges drin, worüber es sich gelohnt hätte zu reden.

Voriger Artikel
Pechvogel des Tages: Javier Hernandez (Leverkusen)
Nächster Artikel
Missverständnis des Tages: Aron Johannsson (Werder Bremen)

Comeback des Tages: Jerome Boateng (Bayern München)

Quelle: pixathlon/SID

München. Etwa der Schlusspunkt von Rafinha zum 3:1 (1:1) gegen den FC Ingolstadt, den Boateng mit einem gewonnenen Zweikampf und einem öffnenden Pass auf Franck Ribery einleitete.

Doch der 28-Jährige schwieg und so gebührte es Trainer Carlo Ancelotti, die Rückkehr seines potenziellen Abwehrchefs zu kommentieren. "Es ist besonders wichtig, dass er zurückkommt, um solche Probleme zu vermeiden, wie wir sie heute hatten", sagte Ancelotti, der Boateng auch zu seiner gelungenen Aktion vor dem entscheidenden Treffer gratulierte: "Das war ein guter Zweikampf und ein guter Pass."

Das Publikum in der Münchner Arena empfing Boateng in der 83. Minute mit einem kräftigen Applaus 72 Tage nach seinem Muskelbündelriss im Halbfinale der EM-Endrunde gegen Frankreich. Der gebürtige Berliner kam eigentlich nur für den angeschlagenen Brasilianer Douglas Costa, um die umformierte und gegen die Schanzer überaus wacklige Defensive zu stabilisieren. Kaum eine Minute später hatte Boateng sein Soll bereits übererfüllt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr