Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Comeback des Tages: Kevin Kampl (Bayer Leverkusen)

Fußball Comeback des Tages: Kevin Kampl (Bayer Leverkusen)

Kevin Kampl konnte sein Glück kaum fassen. Nachdem er mit seinem ersten Ballkontakt in der Bundesliga seit fast zwei Monaten Bayer Leverkusen 1:0 gegen Eintracht Frankfurt in Führung geschossen hatte, setzte er zum Spurt an und sprang seinem Trainer Roger Schmidt in die Arme.

Voriger Artikel
DFB-Chef Grindel will Verband "durchlüften"
Nächster Artikel
Rekord des Tages: Claudio Pizarro (Werder Bremen)

Comeback des Tages: Kevin Kampl (Bayer Leverkusen)

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Leverkusen. "Eigentlich sollte ich noch nicht zum Kader gehören, dann hat sich der Trainer aber doch für mich entschieden, und ich durfte sogar 20 Minuten spielen. Das war ein tolles Gefühl", sagte der 25-jährige Slowene, der exakt 36 Sekunden nach seiner Einwechslung die Werkself auf die Siegerstraße geschossen hatte.

"Ich wusste gar nicht, dass er so mit Brachialgewalt schießen kann. Ich wollte ihn eigentlich heute gar nicht einwechseln, aber wir haben ihn gebraucht", kommentierte Schmidt nach dem 3:0 gegen die Hessen den Auftritt seines Jokers, für den im Februar noch das Saison-Aus befürchtet worden war. Bei der 0:1-Niederlage gegen Borussia Dortmund am 21. Februar zog sich der Mittelfeldspieler einen Wadenbeinbruch zu.

Nach den düsteren Prognosen im Winter freute sich Kampl umso mehr über seinen zweiten Saisontreffer, der zugleich der 2100. in der Bundesligageschichte von Bayer war.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr