Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Conte in Sorge: Zu wenig Italiener in Klubs

Fußball Conte in Sorge: Zu wenig Italiener in Klubs

Fußball-Nationaltrainer Antonio Conte hat die geringe Anzahl italienischer Spieler in den Vereinen beklagt. "Zu Zeiten meines Vorgängers Marcello Lippi waren noch 62 Prozent der Spieler in unseren Klubs Italiener, heute ist dieser Prozentsatz auf 33 gesunken.

Voriger Artikel
Köln holt Sörensen aus Turin
Nächster Artikel
Medien: AC Mailand will Ibrahimovic zurückholen

Conte in Sorge: Zu wenig Italiener in Klubs

Quelle: SID-IMAGES/AFP

Rom. Sollte dieser Prozentsatz noch mehr fallen, wird es schwierig sein, wettbewerbsfähig zu bleiben. Es muss zu einer Trendwende kommen", sagte Conte.

Besonders in der Offensive des viermaligen Weltmeisters sieht der 45-Jährige Probleme. "Im Sturm sind wir in großen Schwierigkeiten. Das betrifft nicht nur die Nationalmannschaft, sondern auch die Nachwuchsteams. Die Trainingsmethoden sollten sich ändern", sagte Conte laut Corriere dello Sport.

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen SC DhfK Leipzig

Am Mittwochabend unterlagen sie dem SC DHfK Leipzig mit 24:25 (15:11) trotz einer zeitweiligen Achttoreführung.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr