Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Copa América live bei Sat.1 und kabel eins

Fußball Copa América live bei Sat.1 und kabel eins

Die deutschen Fußballfans können einen Großteil der Jahrhundert-Auflage der Copa América live im Free-TV verfolgen. Sat.1 und kabel eins strahlen 19 von 32 Spielen der Südamerikameisterschaft in den USA (3. bis 26. Juni) aus.

Voriger Artikel
Alle DFB-Pokal-Spiele weiter live bei Sky
Nächster Artikel
Nach Platini-Rücktritt: UEFA für Le Graët "am Ende"

Copa América live bei Sat.1 und kabel eins

Quelle: GUILLERMO LEGARIA / SID-IMAGES

München. Bei ran.de sind alle Partien im Livestream zu sehen.

"So viel internationalen Fußball der Spitzenklasse gab es noch nie bei ran. Unsere Zuschauer können sich im Fußballsommer nicht nur auf die entscheidenden Vorrundenspiele der Europameisterschaft freuen, sondern auch auf die Weltstars aus Süd- und Nordamerika", sagte ran-Sportchef Alexander Rösner. Sat.1 zeigt sechs Spiele der EM in Frankreich.

Die 45. Auflage der Copa América, ältestes Fußball-Nationenturniers der Welt, findet 100 Jahre nach der Premiere 1916 in zehn amerikanischen Städten statt. Ausnahmsweise sind diesmal auch sechs Mitglieder des Kontinentalverbandes CONCACAF dabei. Bei kabel eins kommen zwölf Vorrundenspiele, bei Sat.1 sieben Spiele ab dem Viertelfinale.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr