Volltextsuche über das Angebot:

25°/ 14° Gewitter

Navigation:
Copa del Rey: Betis Sevilla ohne Westermann im Achtelfinale raus

Fußball Copa del Rey: Betis Sevilla ohne Westermann im Achtelfinale raus

Ohne den verletzten Heiko Westermann ist Betis Sevilla im Achtelfinale des spanischen Pokalwettbewerbs ausgeschieden. Im Kampf um die Copa del Rey verlor Betis nach der 0:2-Hinspielniederlage auch das Stadtderby-Rückspiel beim FC Sevilla mit 0:4 (0:2).

Voriger Artikel
Heidenheim leiht Stürmer Thomalla aus
Nächster Artikel
FIFA-Skandal: Ex-Verbandspräsident Guatemalas festgenommen

Copa del Rey: Betis Sevilla ohne Westermann im Achtelfinale raus

Quelle: CRISTINA QUICLER / SID-IMAGES

Sevilla. Jose Antonio Reyes (4.), Adil Rami (35.), Kevin Gameiro (74.) und Gaël Kakuta (89.) erzielten die Tore für die Gastgeber. Heiko Westermann fehlte den Andalusiern, bei denen nach der Entlassung von Pepe Mel Interimscoach Juan Merino auf der Bank saß, weiterhin wegen einer Zehenblessur. Auf der anderen Seite stand der frühere Dortmunder Ciro Immobile nicht im Kader. Er soll Medienberichten zufolge vom FC Sevilla zurück zum FC Turin wechseln.

Im zweiten Spiel am Dienstag zog Zweitligist CD Mirandes überraschend ins Viertelfinale ein. Der Verein aus dem Norden Spaniens setzte sich im Rückspiel bei Erstligist Deportivo La Coruna mit 3:0 (1:0) durch. Das Hinspiel war 1:1 ausgegangen.

Titelverteidiger FC Barcelona kämpft am Mittwoch um den nächsten Schritt auf dem Weg zu seinem 28. Triumph im spanischen Pokal. In Hinspiel hatten sich die Katalanen im Stadtderby gegen Espanyol Barcelona mit 4:1 durchgesetzt. Barcelona muss auf Topstürmer Luis Suárez verzichten, der nach dem von ihm ausgelösten Eklat für zwei Spiele gesperrt wurde.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker

Das Tippspiel des HAZ-Sportbuzzers geht in eine neue Runde: Beim Bundesliga-Trainer sammeln Sie mit Ihrem Wunschteam an jedem Spieltag Punkte. Auf den Sieger wartet ein Neuwagen.

Diese vier Spieler verpassen die EM

Bundestrainer Joachim Löw hat aus seinem bisher 27 Spieler umfassenden Aufgebot ein Quartett gestrichen: Neben einem Jungstar ist überraschend auch der Dortmunder Marco Reus darunter.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. Mai 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 235 10 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 167 9 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 146 10 4. Czupryniak Justyna 1978 LAC Langenhagen 119 8 5. Griesbach Joelin 1991 85 6 6. Grohm [...]

mehr