Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Copa del Rey: FC Sevilla mit einem Bein im Finale

Fußball Copa del Rey: FC Sevilla mit einem Bein im Finale

Der spanische Fußball-Erstligist FC Sevilla steht vor dem Einzug in das Finale des nationalen Pokalwettbewerbs. Der Europa-League-Sieger setzte sich am Donnerstagabend im Halbfinal-Hinspiel der Copa del Rey gegen seinen Ligarivalen Celta Vigo mit 4:0 (1:0) durch.

Voriger Artikel
Nach Zusammenbruch: Darmstadt-Fan zeigt "positive Genesungssignale"
Nächster Artikel
Westermann-Klub Betis holt Angreifer Damiao

Copa del Rey: FC Sevilla mit einem Bein im Finale

Quelle: CRISTINA QUICLER / SID-IMAGES

Sevilla. Das Rückspiel steigt am kommenden Mittwoch.

Adil Rami (45.), Kevin Gameiro (60., 62.) mit einem Doppelpack und Michael Krohn-Dehli (87.) sicherten den deutlichen Sieg für Sevilla. Zuvor hatte Gameiro zudem einen Foulelfmeter verschossen (28.).

Das andere Halbfinale ist nach dem Hinspiel praktisch bereits entschieden. Am Mittwoch hatte Weltmeister Shkodran Mustafi mit dem FC Valencia bei Champions-League-Sieger FC Barcelona ein heftiges 0:7 kassiert. Dabei war der 23-Jährige kurz vor der Halbzeitpause nach einer Notbremse mit Rot vom Platz geflogen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr