Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
DFB-Fahrplan: Zum Jahresausklang in Mailand gegen Italien

Fußball DFB-Fahrplan: Zum Jahresausklang in Mailand gegen Italien

Ein Klassiker zum Ausklang: Fußball-Weltmeister Deutschland spielt zum Abschluss des Kalenderjahres 2016 am 15. November in Mailand gegen Italien. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag mit.

Voriger Artikel
Beckenbauer und Co. nur in Deutschland vor Auslieferung geschützt
Nächster Artikel
Geldstrafen für Drittligisten Münster und Chemnitz

DFB-Fahrplan: Zum Jahresausklang in Mailand gegen Italien

Quelle: VINCENZO PINTO / SID

Köln. Sein erstes Saisonspiel 2016/17, das zugleich das Abschiedsspiel von Kapitän Bastian Schweinsteiger war, hatte Deutschland am Mittwoch in Mönchengladbach gegen Finnland (2:0) gewonnen. Das erste Pflichtspiel der neuen Spielzeit findet am Sonntag in Norwegen statt. - Die Termine der deutschen Nationalmannschaft im Überblick:

2016

4. September, WM-Quali: Norwegen - Deutschland in Oslo (20.45/RTL)

8. Oktober, WM-Quali: Deutschland - Tschechien in Hamburg (20.45/RTL)

11. Oktober, WM-Quali: Deutschland - Nordirland in Hannover (20.45/RTL)

11. November, WM-Quali: San Marino - Deutschland in Serravalle (20.45/RTL)

15. November: Italien - Deutschland in Mailand

2017

26. März 2017, WM-Quali: Aserbaidschan - Deutschland (18.00/RTL)

10. Juni 2017, WM-Quali: Deutschland - San Marino (20.45/RTL)

17. Juni bis 2. Juli 2017: Confed-Cup in Russland (Deutschland als Weltmeister qualifiziert)

1. September 2017, WM-Quali: Tschechien - Deutschland (20.45/RTL)

4. September 2017, WM-Quali: Deutschland - Norwegen (20.45/RTL)

5. Oktober 2017, WM-Quali: Nordirland - Deutschland (20.45/RTL)

8. Oktober 2017, WM-Quali: Deutschland - Aserbaidschan (20.45/RTL)

Anm.: bei den meisten WM-Qualifikationsspielen sind Austragungsorte und Anstoßzeiten noch offen/alle Qualispiele live bei RTL.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr