Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
DFB: Fandel hört im Sommer als Boss der Bundesliga-Schiris auf

Fußball DFB: Fandel hört im Sommer als Boss der Bundesliga-Schiris auf

Herbert Fandel wird sich im Sommer nach sechs Jahren als Boss der Bundesliga-Schiedsrichter "aus dem Tagesgeschäft" zurückziehen. Das sagte der 51-Jährige in einem Interview auf der Internetseite des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Voriger Artikel
3. Liga: Spiel zwischen Chemnitz und Cottbus abgesagt
Nächster Artikel
Transfermarkt: Deutsch-englische "Freundschaft" generiert Millionen-Umsatz

DFB: Schiedsrichter-Boss Fandel hört im November auf

Quelle: firo/El-Saqqa / FIRO/SID

Frankfurt/Main. "Dieser Schritt ist seit geraumer Zeit gereift und das Ergebnis intensiver Überlegungen. Dabei spielen in erster Linie persönliche Gründe eine entscheidende Rolle", erklärte Fandel.

"Sechs Jahre in dieser Position und mit dieser Verantwortung sind eine lange Zeit. Meiner Ansicht nach haben wir in den vergangenen Jahren wichtige Schritte zur Professionalisierung des deutschen Schiedsrichterwesens getan", sagte Fandel.

Der einstige Weltklasse-Referee, von Beruf Pianist, war im April 2010 auf einem Außerordentlichen Bundestag des DFB zum Vorsitzenden des DFB-Schiedsrichterausschusses gewählt worden. Dieses Amt werde er bis zum 42. ordentlichen DFB-Bundestag im November "natürlich auch weiterhin mit großem Engagement ausüben", sagte er. Ob er danach auch weiterhin - in welcher Form auch immer - im DFB-Schiedsrichterwesen aktiv sein wird, ist derzeit offen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr