Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
DFB-Frauen schalten wieder auf Hochtouren: "Wird ein heißes Match"

Fußball DFB-Frauen schalten wieder auf Hochtouren: "Wird ein heißes Match"

Nach zwei Tagen Verschnaufpause haben die deutschen Fußballerinnen vor dem WM-Viertelfinale gegen Frankreich in Montréal wieder in den Wettkampfmodus geschaltet.

Voriger Artikel
HSV lehnt Bayer-Angebot für Tah ab
Nächster Artikel
Ex-Nationalspieler Huth wechselt nach Leicester

DFB-Frauen schalten wieder auf Hochtouren: "Wird ein heißes Match"

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

Montréal. "Wir haben uns im Training wieder reingefuchst. Wir mussten mal runterfahren nach den harten Spielen, aber jetzt haben wir wieder hochgefahren", sagte Simone Laudehr auf der Pressekonferenz zwei Tage vor dem Duell der Titelkandidaten am Freitag (22.00 Uhr/ZDF und Eurosport).

Im "kurzen und knackigen" Training am Dienstagnachmittag habe es gleich "von der ersten Minute an geknallt. Jede Spielerin zeigt, dass sie spielen möchte", berichtete die Weltmeisterin von 2007: "Das brauchen wir auch, um die Dynamik und Leidenschaft wieder auf 100 Prozent zu bringen."

Gegen die spielfreudige Équipe Tricolore gelte es, von Beginn an den eigenen Spielstil durchzudrücken, sagte Alexandra Popp: "Wir kriegen sie ganz gut, wenn wir von Anfang an aggressiv sind." Dass Les Bleues als Weltranglistendritter selbstbewusst in die Partie mit dem zweimaligen Welt- und achtmaligen Europameister gehen, überrascht die deutschen Spielerinnen allerdings nicht. "Sie werden vor nix Angst haben, aber wir auch nicht. Das wird ein heißes Match", sagte Laudehr.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
23. Juni 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Gesamtwertung Frauen Ranking-Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 DetsRaceTeam 444 18 2. Marx Beate 1979 DetsRaceTeam 255 13 3. Lyda Hannelore 1958 DetsRaceTeam 227 15 4. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 121 8 5. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel Schuhm [...]

mehr