Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / -1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
DFB-Gratulationen zu Münchens Rekordtitel: "Bayern nie zufrieden"

Fußball DFB-Gratulationen zu Münchens Rekordtitel: "Bayern nie zufrieden"

Mit Hochachtung und Respekt haben die Spitzen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und der Deutschen Fußball Liga (DFL) Bayern München zur 26. deutschen Meisterschaft und zum gleichzeitigen Rekord von vier Titelgewinnen in Folge gratuliert.

Voriger Artikel
Wie Lattek und Hitzfeld: Guardiola schafft Titel-Hattrick
Nächster Artikel
FC Bayern: Der Weg zum historischen Meistertitel

DFB-Gratulationen zu Münchens Rekordtitel: "Bayern nie zufrieden"

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. "Der vierte Titelgewinn hintereinander ist Ausdruck der großen Qualität, des riesigen Willens und der unglaublichen Konstanz der Bayern über die letzten Jahre hinweg", sagte Bundestrainer Joachim Löw. "Man spürt", ergänzte Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff, "dass die Bayern nie zufrieden sind, sie wollen immer wieder ihre Erfolge bestätigen."

DFB-Präsident Reinhard Grindel beglückwünschte die Mannschaft von Münchens Starcoach Pep Guardiola "zu einer beeindruckenden Saison und dem hochverdienten Titel". Der Rekord sei "Verdienst eines herausragenden Trainers, einer tollen Mannschaft und der gesamten Vereinsführung".

Liga-Präsident Reinhard Rauball sandte trotz seines Präsidenten-Amtes bei Münchens geschlagenen Verfolger Borussia Dortmund eine aufrichtige Gratulation nach München: "Der Klub hat eine herausragende Saison gespielt - das gilt es uneingeschränkt anzuerkennen. Die Mannschaft, der Trainer und die Verantwortlichen haben herausragende Arbeit geleistet und den Meistertitel zweifelsohne verdient." Für die DFL bezeichnete Geschäftsführer Christian Seifert den Münchner Rekord als "herausragende Leistung".

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr