Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
DFB-Kalender verabschiedet: Bundesliga startet am letzten August-Wochenende

Fußball DFB-Kalender verabschiedet: Bundesliga startet am letzten August-Wochenende

Der Herbstmeister der Fußball-Bundesliga wird in der kommenden Saison erst im Januar gekürt. Das geht aus dem Rahmenterminplan hervor, den das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf seiner Sitzung am Freitag in Düsseldorf verabschiedet hat.

Düsseldorf. Die Bundesliga startet am Wochenende vom 26. bis 28. August 2016 in die neue Spielzeit, während die 2. Liga bereits am 5. August 2016 beginnt. Nach dem 17. Zweitliga-Spieltag vom 16. bis 19. Dezember und dem 16. Bundesliga-Spieltag am 20. und 21. Dezember gehen beide Klassen in die Winterpause. Der Spielbetrieb in der Bundesliga wird dann am Wochenende vom 20. bis 22. Januar 2017 mit dem letzten Hinrunden-Spieltag wieder aufgenommen, die 2. Liga folgt am 27. Januar 2017.

Der letzte Bundesliga-Spieltag ist für den 20. Mai 2017 terminiert. Einen Tag später, am 21. Mai 2017, findet der 34. Spieltag der 2. Bundesliga statt.

Die 3. Liga startet am Wochenende vom 29. bis 31. Juli 2016 in die nächste Saison. Nach dem 19. Spieltag vom 16. bis 18. Dezember 2016 macht die 3. Liga Winterpause bis zum 27. Januar 2017. Letzter Drittliga-Spieltag ist am 20. Mai 2017.

Anschließend folgen die Relegationsspiele zwischen Bundesliga und 2. Bundesliga sowie zwischen 2. Bundesliga und 3. Liga. Nach dem derzeitigen Planungsstand sollen diese zwischen dem 24. und dem 31. Mai 2017 stattfinden.

Der DFB-Pokal beginnt in der nächsten Saison mit der ersten Hauptrunde am Wochenende vom 19. bis 22. August 2016. Weiter geht es mit der zweiten Runde am 25. und 26. Oktober 2016, ehe am 7. und 8. Februar 2017 das Achtelfinale folgt. Die nächsten Termine: Viertelfinale am 28. Februar und 1. März 2017, Halbfinale am 25. und 26. April 2017. Das Pokal-Endspiel steigt am 27. Mai 2017 wie gewohnt im Berliner Olympiastadion.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr