Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
DFB: Keine Ermittlungen gegen Kölns Mladenovic

Fußball DFB: Keine Ermittlungen gegen Kölns Mladenovic

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) wird keine Ermittlungen gegen Defensivspieler Filip Mladenovic vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln einleiten. Nach Angaben des DFB liegen gemäß der Rechts- und Verfahrensordnung "die Voraussetzungen für ein krass sportwidriges Verhalten nicht vor".

Voriger Artikel
ARD und ZDF wollen sich EM-Vorfreude durch Terrorgefahr nicht nehmen lassen
Nächster Artikel
"Viktor ist stark genug": Eichin bekennt sich erneut zu Skripnik

DFB: Keine Ermittlungen gegen Kölns Mladenovic

Quelle: firo/Sebastian El-Saqqa / SID-IMAGES/FIRO

Köln. Mladenovic hatte in der hektischen Nachspielzeit des Derbys gegen Bayer Leverkusen (0:2) von Schiedsrichter Manuel Gräfe (Berlin) unbemerkt seinen Gegenspieler Wendell geschlagen. Dieser würgte Mladenovic daraufhin und sah die Gelb-Rote Karte.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr