Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
DFB-Pokal-Finale: Fast 14 Millionen sehen deutschen Clasico

Fußball DFB-Pokal-Finale: Fast 14 Millionen sehen deutschen Clasico

Der deutsche Clasico im Endspiel um den DFB-Pokal war wieder ein Quoten-Hit: Die ARD verbuchte am Samstagabend beim 4:3-Erfolg von Fußballmeister Bayern München im Elfmeterschießen gegen den Erzrivalen Borussia Dortmund im Berliner Olympiastadion (0:0 n.

Voriger Artikel
DFB-Pokal: Bayern München holt elftes Double
Nächster Artikel
Wechsel zum FC Bayern: Hummels-Vertrag noch nicht unterschrieben

DFB-Pokal-Finale: Fast 14 Millionen sehen deutschen Clasico

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Berlin. V.) im Schnitt starke 13,79 Millionen Zuschauer; der Marktanteil betrug erstklassige 49,2 Prozent.

Das Pokalendspiel im Berliner Olympiastadion wurde auch vom Bezahlsender Sky live ausgestrahlt. Beim Sportschau-Club im Anschluss an die zweieinhalbstündige Live-Übertragung des Finals sahen immerhin noch 2,58 Millionen (MA: 18,6 Prozent) zu.

Vor Jahresfrist hatte der Pokalsieg des VfL Wolfsburg gegen den BVB (3:1) nur 11,97 Millionen vor die Fernsehschirme gelockt. Die Endspiel-Quote 2016 lag allerdings unter dem Pokalfinalwert von vor zwei Jahren, als sich ebenfalls der FC Bayern und der BVB gegenübergestanden hatten. Damals sahen 14,27 Millionen Zuschauer den 2:0-Erfolg der Münchner nach Verlängerung (MA: 48 Prozent).

Die Quoten-Bestmarke in dieser Saison lag im DFB-Pokal bei 8,94 Millionen (MA: 28,7 Prozent) beim 2:0-Halbfinalsieg der Bayern gegen Werder Bremen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr