Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
DFB-Pokal der Frauen: Bundesliga-Tabellenführer Potsdam scheitert in Bremen

Fußball DFB-Pokal der Frauen: Bundesliga-Tabellenführer Potsdam scheitert in Bremen

Werder Bremen hat in der zweiten Runde des DFB-Pokals der Frauen für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Der Fußball-Zweitligist setzte sich gegen Bundesliga-Spitzenreiter Turbine Potsdam 5:4 im Elfmeterschießen durch.

Voriger Artikel
Kovac mit Fair-Play-Medaille ausgezeichnet
Nächster Artikel
Vertragsverlängerung mit Löw: Grindel optimistisch

DFB-Pokal der Frauen: Bundesliga-Tabellenführer Potsdam scheitert in Bremen

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Bremen. Nach 120 Minuten hatte es 1:1 (1:1, 1:0) gestanden.

Potsdam, das seine vorherigen vier Punktspiele in dieser Saison allesamt gewonnen hatte, lief in Bremen lange einem Rückstand hinterher. Erst in der Nachspielzeit rettete Johanna Elsig (90.+1) den Favoriten mit ihrem Treffer zum 1:1 überhaupt in die Verlängerung. Bis dahin lag Werder durch Reena Wichmann (19.) vorne.

Bremen ließ sich von diesem späten Gegentreffer aber nicht aus der Ruhe bringen. Nach einer torlosen Verlängerung behielten die Hanseatinnen vom Elfmeterpunkt die Nerven. Letztlich verwandelte Pia-Sophie Wolter den entscheidenden Versuch, nachdem die Potsdamerin Sarah Zadrazil ihren Elfmeter vergeben hatte.

Titelverteidiger VfL Wolfsburg siegte dagegen standesgemäß beim Regionalligisten 1. FFC Fortuna Dresden mit 9:0 (4:0). Ebenfalls in der Runde der besten 16 Teams steht der MSV Duisburg. Die Zebras, trainiert von Ex-Nationalspielerin Inka Grings, gewannen nach anfänglichen Schwierigkeiten 5:0 (1:0) beim Zweitligisten SV Henstedt-Ulzburg.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. September 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam 617 26 2. Marx Beate 1979 Dets RaceTeam 351 18 3. Lyda Hannelore 1958 Dets RaceTeam 327 21 4. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel-Schuhmoden 157 16 5. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck [...]

mehr