Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
DFB-Sportgericht verhängt Geldstrafen an Hertha und Braunschweig

Fußball DFB-Sportgericht verhängt Geldstrafen an Hertha und Braunschweig

Aufgrund des Fehlverhaltens ihrer Fans sind Bundesligist Hertha BSC und Zweitligist Eintracht Braunschweig vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) mit Geldstrafen belegt worden.

Frankfurt/Main. Hertha-Anhänger waren in vier Fällen negativ in Erscheinung getreten, hatten Pyrotechnik gezündet und Gegenstände aufs Spielfeld geworfen, was der DFB mit 10.000 Euro sanktionierte. Braunschweig-Fans begingen zwei ähnliche Vergehen - dafür wurden 7000 Euro fällig. Beide Urteile sind rechtskräftig.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. November 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Manchmal muss man einen langen Anlauf nehmen. Das kann Jahre dauern. Und dafür ist mituntermehr Stehvermögen nötig als bei einem Marathonrennen.

mehr