Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
DFB: Torlinientechnik wird auch im Pokal eingesetzt

Fußball DFB: Torlinientechnik wird auch im Pokal eingesetzt

Die Torlinientechnik wird ab der kommenden Saison auch im DFB-Pokal eingesetzt, sofern die Partie in einem Stadion der Fußball-Bundesligisten ausgetragen wird. Dies bestätigte Peter Frymuth, beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) Vizepräsident für Spielbetrieb und Fußballentwicklung, nach einer Präsidiumssitzung am Freitag in Frankfurt am Main.

Voriger Artikel
Real Madrid verlängert mit Marcelo bis 2020
Nächster Artikel
Monaco behält Sonderstatus und bekommt 50 Millionen Euro zurück

DFB: Torlinientechnik wird auch im Pokal eingesetzt

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Frankfurt/Main. "Die Vereine der Bundesliga haben sich aus gutem Grund für die Einführung der Torlinientechnologie entschieden. Es ist nun der richtige Weg, dem Schiedsrichter dieses Hilfsmittel auch im DFB-Pokal zur Verfügung zu stellen", sagte Frymuth.

Das Hawk-Eye-System, das ab dieser Spielzeit im Liga-Alltag der Eliteklasse Phantomtore ausschließen soll, hatte seine Premiere im Juni beim Pokalfinale in Berlin gefeiert. Eine flächendeckende Nutzung schließt Frymuth für die Zukunft nicht aus.

"Im Moment sehe ich das nicht", sagte er zwar, "aber es ist ja möglich, dass sich künftig auch die Vereine der 2. Bundesliga für die Einführung der Torlinientechnologie entscheiden. Und das hätte dann auch Auswirkungen auf den DFB-Pokal."

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr