Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
DFB-Training ohne Gündogan

Fußball DFB-Training ohne Gündogan

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat die Vorbereitung auf die WM-Qualifikationsspiele gegen Tschechien und Nordirland ohne Rückkehrer Ilkay Gündogan aufgenommen.

Voriger Artikel
3. Liga: Magdeburg vorerst ohne Novy
Nächster Artikel
Braunschweig verlängert mit Trainer Lieberknecht bis 2020

DFB-Training ohne Gündogan

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Hamburg. Der ehemalige Dortmunder fehlte Bundestrainer Joachim Löw am Mittwochabend am Hamburger Millerntor im Stadion von Zweitligist FC St. Pauli wegen einer Erkältung.

Damit standen Löw neben den drei Torhütern um Kapitän Manuel Neuer noch 17 Feldspieler zur Verfügung. Zuvor hatte bereits Mario Gomez (VfL Wolfsburg) verletzungsbedingt für beide Spiele absagen müssen.

Löw scharte sein Team zu Beginn um sich und hielt eine kurze Ansprache, ehe es mit dem Aufwärmen losging. Dem Bundestrainer stehen bis zum Duell mit Tschechien am Samstag in Hamburg noch zwei weitere Einheiten zur Verfügung. Ein zusätzliches Training wird es in Hannover geben, wo der Weltmeister am Dienstag (beide 20.45 Uhr/RTL) auf Nordirland trifft.

Die Einheit fand vor dem Slogan "Kein Fußball den Faschisten" statt, der in weißen Buchstaben auf rotem Grund auf der Gegengerade des Stadions prangt. Beim jüngsten Auftritt in Hamburg im Mai 2014 hatte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den Spruch noch teilweise abhängen lassen und dafür scharfe Kritik geerntet. Der damalige DFB-Präsident Wolfgang Niersbach entschuldigte sich später für diesen "Fehler" bei St. Pauli.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr