Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
DFL-Direktor Schwenken für Abschaffung der Dreifachbestrafung

Fußball DFL-Direktor Schwenken für Abschaffung der Dreifachbestrafung

DFL-Direktor Ansgar Schwenken hat sich im Vorfeld der Sitzung des International Football Association Board (IFAB) am Samstag in Cardiff für eine Abschaffung der Dreifachbestrafung ausgesprochen.

Voriger Artikel
Athletic Bilbao verlängert mit Trainer Valverde
Nächster Artikel
Gladbach vorerst ohne Wendt

DFL-Direktor Schwenken für Abschaffung der Dreifachbestrafung

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. "Drei Strafen für ein Vergehen sind zu viel. Deswegen hoffen wir, dass sich die IFAB was einfallen lässt, damit wir davon wegkommen", sagte Schwenken am Donnerstag in Frankfurt/Main dem Sport-Informations-Dienst (SID).

Der Direktor des Ressorts Fußball-Angelegenheiten und Fans der Deutschen Fußball Liga (DFL) hält die Sperre in diesem Fall für unnötig. "Meiner Meinung nach sollte es die Rote Karte und den Elfmeter weiter geben. Wenn es im Zweikampf klar um den Ball geht, sollte es keine Sperre geben", meinte Schwenken zwei Tage vor der Sitzung in Wales.

Der Dreiklang aus Roter Karte, Elfmeter und Sperre ist seit jeher umstritten. Das IFAB hatte bislang aber stets an der Regel 12 festgehalten.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr