Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
DFL über Kühne-Deal: Kein Verstoß gegen die Statuten

Fußball DFL über Kühne-Deal: Kein Verstoß gegen die Statuten

Fußball-Bundesligist Hamburger SV droht nach dem Millionen-Deal mit Edelfan Klaus-Michael Kühne kein Ärger mit der Deutschen Fußball Liga (DFL). Wie die Sport Bild am Freitag berichtet, sieht die DFL im Einfluss von Kühne in die Transferpolitik des HSV keinen Verstoß gegen die 50+1-Regel, die verhindern soll, dass sich Außenstehende in das operative Geschäft eines Profiklubs einmischen.

Hamburg. "Die DFL hat die entsprechenden Vertragsunterlagen geprüft. Demnach liegt die Entscheidung, ob ein Spieler verpflichtet wird ? und wenn ja, welcher ? weiter beim HSV. Auf Basis der uns vom HSV zur Verfügung gestellten Dokumente konnte folglich kein Verstoß gegen die Statuten festgestellt werden", wird ein DFL-Sprecher zitiert.

Am vergangenen Donnerstag hatten die Hamburger verkündet, dass Kühne dem Verein frische Millionen für neue Stars zur Verfügung stellt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr