Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Dank "Ostklubs": 3. Liga beginnt mit Zuschauer-Rekord

Fußball Dank "Ostklubs": 3. Liga beginnt mit Zuschauer-Rekord

Die 3. Fußball-Liga hat dank der "Ostklubs" gleich zum Auftakt der neuen Saison einen Zuschauerrekord aufgestellt. Die zehn Partien des 1. Spieltags sahen nach DFB-Angaben 109.602 Zuschauer und damit so viele wie noch nie an einem Spieltag seit Liga-Gründung 2008. Die bisherige Bestmarke stammte vom vorletzten Spieltag der vergangenen Saison, als 104.311 Besucher verzeichnet wurden.

Voriger Artikel
3. Liga: Cottbus bezwingt Halleschen FC
Nächster Artikel
Ya Konan rettet Fortuna einen Punkt

Dank "Ostklubs": 3. Liga beginnt mit Zuschauer-Rekord

Quelle: SID-IMAGES/AFP

Köln. Als besondere Trumpfkarte erwiesen sich dabei wie erhofft die acht ehemaligen DDR-Oberligisten. Bei ihren fünf Heimspielen wurden mehr als 82.000 Zuschauer gezählt, bei den fünf anderen waren es nur etwa 27.500.

Das Saison-Auftaktspiel zwischen dem SC Magdeburg und Rot-Weiß Erfurt (2:1) sahen 23.079 Zuschauer, Dynamo Dresden zählte beim 4:1 gegen den VfB Stuttgart II sogar 25.300 Besucher, Hansa Rostock beim 1:2 gegen Werder Bremen II 15.600. Auch die viert- und fünfthöchste Zuschauerzahl wurden bei "Ostklubs" verzeichnet: 9306 beim 2:0 von Energie Cottbus gegen den Halleschen FC, 8800 beim 0:0 von Erzgebirge Aue gegen den VfL Osnabrück.

 

 

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. November 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Manchmal muss man einen langen Anlauf nehmen. Das kann Jahre dauern. Und dafür ist mituntermehr Stehvermögen nötig als bei einem Marathonrennen.

mehr