Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Dardai bleibt bescheiden: Hertha BSC noch kein Topteam

Fußball Dardai bleibt bescheiden: Hertha BSC noch kein Topteam

Trainer Pal Dardai sieht den Fußball-Bundesligisten Hertha BSC trotz des starken Saisonstarts noch nicht als Spitzenmannschaft. "Wir müssen erst noch bestätigen, dass wir ein Topteam sind.

Voriger Artikel
Hertha BSC trainiert im Winter auf Mallorca
Nächster Artikel
Union Berlin mehrere Wochen ohne Parensen

Dardai bleibt bescheiden: Hertha BSC noch kein Topteam

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Berlin. Wir sind eine gute Mannschaft, für alles andere ist es zu früh", sagte Dardai vor dem Spiel bei 1899 Hoffenheim am Sonntag (15.30 Uhr/Sky).

Die Berliner liegen vor dem neunten Spieltag auf dem dritten Rang und haben mit nur einer Niederlage drei Punkte Rückstand auf Rekordmeister Bayern München. "Wir sind noch in der Anfangsphase der Saison. Das sieht aber schön aus und wir freuen uns über die Topspiele", sagte Dardai mit Blick auf das Duell gegen den Tabellenvierten Hoffenheim: "Das wird ein offenes Spiel, einen Favoriten gibt es nicht."

Der 40-jährige Ungar wird seine Mannschaft bei den Kraichgauern umbauen, denn Innenverteidiger Sebastian Langkamp (Oberschenkelprobleme) wird definitiv fehlen. Dafür könnte Ex-Kapitän Fabian Lustenberger spielen. Außerdem kündigte Dardai an, weiter zu rotieren, "um mehr Frische auf dem Platz zu haben".

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr