Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 17 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Darmstadt verlängert Sailers Vertrag nicht

Fußball Darmstadt verlängert Sailers Vertrag nicht

Marco Sailer (30) wird den Fußball-Bundesligisten Darmstadt 98 zum Saisonende verlassen. Die Hessen verlängerten den auslaufenden Vertrag mit dem unter anderem aufgrund seines markanten Bartes bekannten Stürmers nicht.

Voriger Artikel
Nach Attacke auf Manchester-Mannschaftsbus: FA ermittelt
Nächster Artikel
Podolski betont: "Der Bundestrainer weiß, was er an mir hat"

Darmstadt verlängert Sailers Vertrag nicht

Quelle: DANIEL ROLAND / SID-IMAGES

Darmstadt. "Auch die schönste Zeit geht mal zu Ende. Danke an alle Fans, die mich immer unterstützt haben", schrieb Sailer bei Twitter. Er habe am Dienstagabend erfahren, dass sein Vertrag nicht verlängert werde.

Sailer war 2013 vom 1. FC Heidenheim nach Darmstadt gewechselt und mit dem Klub von der 3. Liga bis in die Bundesliga aufgestiegen. Dort kam er aber zuletzt nur sporadisch zum Einsatz, in 13 Bundesliga-Spielen erzielte er einen Treffer. Bei welchem Verein er seine Karriere fortsetzen wird, ist noch unklar. "Mein Berater kümmert sich jetzt darum. Ich weiß noch nicht, wo ich spielen werde", sagte er der Bild-Zeitung.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen SC DhfK Leipzig

Am Mittwochabend unterlagen sie dem SC DHfK Leipzig mit 24:25 (15:11) trotz einer zeitweiligen Achttoreführung.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr