Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Darmstadt widmet Augsburg-Spiel seiner verstorbenen Symbolfigur Heimes

Fußball Darmstadt widmet Augsburg-Spiel seiner verstorbenen Symbolfigur Heimes

Fußball-Bundesligist Darmstadt 98 widmet das Spiel gegen den FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky) seiner am Mittwoch verstorbenen Symbolfigur Jonathan "Johnny" Heimes.

Voriger Artikel
"Bin kein Nordire": Kramer ist sich seiner EM-Teilnahme nicht sicher
Nächster Artikel
Wolfsburg: U20-Weltmeisterinnen Wedemeyer und Frohms verlängern

Darmstadt widmet Augsburg-Spiel seiner verstorbenen Symbolfigur Heimes

Quelle: Hasan Bratic / PIXATHLON/SID-IMAGES

Darmstadt. "Wir wollen auch für Johnny Leistung bringen und sein Gedankengut weiter bei uns tragen. Ohne Johnny würden wir heute wohl nicht über die Bundesliga sprechen", sagte Trainer Dirk Schuster am Donnerstag.

Der 48-Jährige wünscht sich eine Schweigeminute und das Tragen eines Trauerflors. Dies muss die Deutsche Fußball Liga (DFL) allerdings noch genehmigen.

Darmstadts wohl bekanntester Fan hatte am Mittwoch im Alter von 26 Jahren den Kampf gegen den Krebs verloren. Mit seinem Motto "Du musst kämpfen, es ist noch nichts verloren" war er eine Inspiration für die Lilien auf ihrem Weg von der 3. Liga in die Bundesliga. Die Mannschaft trug in den vergangenen Jahren Armbändchen mit dem Leitspruch von Heimes.

Im Kellerduell gegen den Tabellennachbarn aus Augsburg (Platz 14) müssen die Darmstädter (Rang 15), die nur noch zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz haben, auf Dominik Stroh-Engel (angebrochener Lendenwirbel) und Junior Diaz (Erkältung) verzichten. Die Einsätze von Jan Rosenthal (Achillesfersenprobleme) und György Garics (Knieprobleme) sind noch fraglich.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr