Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Daum: "BVB hat schwierige Situation zu meistern"

Fußball Daum: "BVB hat schwierige Situation zu meistern"

Der frühere Fußball-Bundesligatrainer Christoph Daum sieht Vizemeister Borussia Dortmund trotz namhafter Neuzugänge nicht auf Augenhöhe mit Champion Bayern München.

Voriger Artikel
Darmstadt verweigert Heller die Freigabe
Nächster Artikel
Pato wechselt zum FC Villarreal

Daum: "BVB hat schwierige Situation zu meistern"

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Fulda. "Der BVB hat eine schwierige Saison zu meistern. Thomas Tuchel ist bei den ganzen Umbauarbeiten im Kader nicht zu beneiden", sagte der 62-Jährige am Rande der DFL-Trainertagung im hessischen Fulda.

Den jüngsten zweiten Abstieg des VfB Stuttgart nach 1975 bedauert Daum, für die Zukunft der Schwaben sieht er aber keineswegs schwarz. "Sie haben einen guten Trainer und ein fantastisches Publikum", sagte der Meistertrainer von 1992. "Sie müssen daran arbeiten, schnell wieder in die Bundesliga zurückzukommen."

Mit seinem Engagement als rumänischer Nationaltrainer verfolgt Daum ein noch offenes Ziel. "Nach 30 Jahren als Vereinstrainer wäre es noch einmal ein absolutes Highlight, eine Nationalmannschaft bei der WM zu trainieren", sagte Daum. Bei der EURO in Frankreich waren die Rumänen, deren Trainer Anghel Iordanescu er beerbt, nicht über die Vorrunde hinausgekommen. Daum war vor Bekanntwerden seines damaligen Kokainkonsums im Jahr 2000 zunächst auch als Bundestrainer vorgesehen gewesen.

Seinem früheren "Gegenspieler" Uli Hoeneß trägt Daum nach dessen verbüßter Gefängnisstrafe nichts mehr nach. "Ich finde es gut, wie er zurückgekommen ist. Ich hatte viel Mitgefühl für ihn und seine Familie", sagte Daum. Bei der möglichen Neubesetzung des Präsidentenpostens beim Rekordmeister würden Bayern und Hoeneß schon die richtige Entscheidung treffen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr