Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Demirbay entschuldigt sich bei Steinhaus

Fußball Demirbay entschuldigt sich bei Steinhaus

Mittelfeldspieler Kerem Demirbay vom Zweitligisten Fortuna Düsseldorf hat sich für seinen frauenfeindlichen Spruch bei Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus entschuldigt.

Voriger Artikel
Neuer KSC-Trainer: Kauczinski macht sich für Assistent Giannikis stark
Nächster Artikel
84 Prozent der Fußball-Fans sind für Videobeweis

Demirbay entschuldigt sich bei Steinhaus

Quelle: Norbert Schmidt / PIXATHLON/SID

Düsseldorf. "Mir tut es extrem leid, was ich zu Frau Steinhaus gesagt habe. Diesen Satz hätte ich niemals sagen dürfen, denn es entspricht auch nicht meinem Frauenbild", schrieb der 22-Jährige auf seiner Facebook-Seiite.

Demirbay soll laut Bild-Zeitung nach seiner Gelb-Roten Karte im Spiel beim FSV Frankfurt (2:1) zu Steinhaus gesagt haben: "Ich finde, Frauen haben im Männerfußball nichts zu suchen." Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) leitete am Montag ein Ermittlungsverfahren ein.

"Ich habe mich persönlich bei Frau Steinhaus entschuldigt und bin sehr froh, dass sie meine Entschuldigung akzeptiert und angenommen hat", schrieb Demirbay, der in Frankfurt beide Tore der Fortuna erzielt hatte.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. August 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Die Sommerpause ist vorbei – und es geht in die zweite Hälfte des „Laufpasses“ in diesem Jahr. Der Start nach den wettkampffreien Wochen verlief leider etwas holperig. Nun aber. Viel Spaß beim Blättern in den Listen.

mehr