Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Deschamps über den Terror von Paris: "Das kann niemand vergessen"

Fußball Deschamps über den Terror von Paris: "Das kann niemand vergessen"

Frankreichs Fußball-Nationaltrainer Didier Deschamps ist kurz vor dem Jahrestag der Terror-Anschläge von Paris immer noch emotional berührt. "Natürlich kann das niemand vergessen", sagte Deschamps vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Schweden.

Voriger Artikel
Eberl mahnt zur Ruhe
Nächster Artikel
Hammers-Stürmer Carroll entkommt Motorrad-Räubern

Deschamps über den Terror von Paris: "Das kann niemand vergessen"

Quelle: SID-IMAGES

Paris. Das Spiel findet am 11. November im Stade de France statt. Ursprünglich war die Partie für den 13. November, dem Jahrestag der Anschläge angesetzt. Während der Anschläge war 2015 auch das Stadion angegriffen worden, in dem die Equipe Tricolore gegen Deutschland spielte.

"Die Zeit vergeht. Aber wir können diese furchtbare Zeit, die wir zusammen durchlebt haben, nicht vergessen", sagte der Weltmeister von 1998. "Uns war in diesem Moment nicht bewusst, was sich dort um uns herum abspielt, die Zeit nach dem Spiel und das darauffolgende Spiel in Wembley waren sehr emotional, etwas sehr Starkes." Nur vier Tage nach dem Terrorangriff war Frankreich in London gegen England angetreten.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr