Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Deutsche Bahn: Zugverbot für Hooligans

Fußball Deutsche Bahn: Zugverbot für Hooligans

Die Deutsche Bahn macht Front gegen Fußball-Hooligans: Sogenannte Problemfans sollen Zugverbote erhalten. Nach Angaben von Bahn und Bundespolizei trifft diese Präventivmaßnahme 200 bis 300 Personen, die per Brief über ihren Beförderungsausschluss informiert werden.

Voriger Artikel
Handspiel des Tages: Jerome Boateng (Bayern München)
Nächster Artikel
FIFA-Reformer Carrard: "Blatter wird ungerecht behandelt"

Deutsche Bahn: Zugverbot für Hooligans

Quelle: SID IMAGES/PIXATHLON

Berlin. "Gezielt erkannte Gewalttäter erhalten von uns ein Beförderungsverbot zum Schutz der Kunden und Mitarbeiter", sagte Bahn-Sicherheits­Chef Gerd Neubeck der Bild am Sonntag. Wiederholt war es in der Vergangenheit zu Gewalttaten auf dem Weg zu Fußballspielen in den Zügen gekommen.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr