Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Deutsche Polizei zufrieden mit Verhalten der deutschen Fans in Marseille

Fußball Deutsche Polizei zufrieden mit Verhalten der deutschen Fans in Marseille

Die deutschen Polizeivertreter bei der Fußball-EM in Frankreich haben ein positives Fazit des Verhaltens der deutschen Fans beim Halbfinale der DFB-Auswahl in Marseille gegen das Gastgeberland (0:2) gezogen.

Voriger Artikel
Medien: Guardiola will Bonucci zu Manchester City locken
Nächster Artikel
"El Loco" Bielsa nach zwei Tagen wieder weg bei Lazio

Deutsche Polizei zufrieden mit Verhalten der deutschen Fans in Marseille

Quelle: SID-IMAGES

Duisburg. "Unser Konzept zur Verhinderung von Gewalttätigkeiten bei der Europameisterschaft 2016 ist aufgegangen", sagte der Direktor des Landesamtes für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD), Rainer Pannenbäcker, am Freitag in Duisburg.

Es gab bis Freitagnacht keine gravierenden Zwischenfälle. Die deutsche Gewalttäterszene war insbesondere in der Gruppenphase mit bis zu 300 Personen zu den Spielorten gereist. Bis auf eine Auseinandersetzung deutscher Störer mit ukrainischen Fans in Lille blieb es bei allen Spielen friedlich.

"Wir haben das Störerklientel gezielt angesprochen", betonte Polizeioberrat Uwe Ganz, Leiter der deutschen Polizeidelegation in Frankreich, in Marseille: "Den Gewalttätern war klar: Die deutsche Polizei ist vor Ort." Insgesamt unterstützten die deutsche Mannschaft bei ihren Spielen bis zu 20.000 friedliche Fans in den Stadien an den Spielorten.

Im Vorfeld und während der EM-Endrunde in Frankreich hatte die Polizei in ganz Deutschland über 900 sogenannter Gefährderansprachen durchgeführt. Die Zentrale Informationsstelle Sporteinsätze (ZIS) hatte den Einsatz der zwölfköpfigen Polizeidelegation in Frankreich koordiniert. Sie ist Teil des LZPD. Die Delegation reist am Sonntag zurück nach Deutschland.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr